Hochkonjunktur für Wahrsager – und was von ihren Voraussagen zur Funktionsweise von Unternehmen zu halten ist

Hochkonjunktur für Wahrsager – und was von ihren Voraussagen zur Funktionsweise von Unternehmen zu halten ist

Posted by: on Mai 28, 2020 | No Comments

In schwierigen Zeiten haben Wahrsager Hochkonjunktur: Alle möchten wir wissen, wann und wie es wieder besser wird. Das gilt auch in der aktuellen Pandemie. Und es gilt auch für Prognosen, die Hinweise auf die zukünftige Funktionsweise und Organisation von Unternehmen geben. Einige solche Einschätzungen sind schon aufgepoppt, andere werden folgen. Ich habe mir drei solche Versuche angesehen. Eine Beurteilung.

Gemeinsamkeiten „agiler“ Organisationsansätze

Gemeinsamkeiten „agiler“ Organisationsansätze

Posted by: on Okt 26, 2019 | 3 Comments

Verschiedene neue Organisationsansätze buhlen mit alternativen Ideen und Konzepten um Aufmerksamkeit, wenn es um die Beförderung von «Agilität» in Unternehmen geht. Die Identifikation ihrer Gemeinsamkeiten ermöglicht Orientierungspunkte für eigene Vorhaben, ohne sich für einen Ansatz entscheiden zu müssen. «One size fits all» gibt es bei Organisationsmodellen eh weiterhin nicht.

Organisationsbezogene Erfolgsfaktoren (und andere) bei Weltmarktführern

Organisationsbezogene Erfolgsfaktoren (und andere) bei Weltmarktführern

Posted by: on Feb 7, 2014 | 7 Comments

Von Erfolgreichen zu lernen, ist intuitiv immer attraktiv. Gibt es Herausstechendes, was wir im Hinblick auf die Organisation von Weltmarktführern exemplarisch lernen können? An einem Kongress bin ich kürzlich auf die Erfolgsfaktoren „Kompetente Nähe zum Kunden“, „Eindeutige Verantwortlichkeitsbereiche“ und „Kooperationen mit Gleichgesinnten“ gestossen. Und dann waren da noch die drei L-Erfolgsfaktoren.

Work Portraits

Work Portraits

Posted by: on Jul 19, 2013 | One Comment

Mit der Human Relations-Bewegung als wichtige Strömung der Organisationslehre in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts die bis heute Wirkungen entfaltet, habe ich mich schon eine ganze Weile nicht mehr befasst. Die Anregung dies zu ändern kam unerwartet durch Hinweise auf die laufende Fotoausstellung über Lewis Hine, einem prominenten Vertreter der „Concerned Photography“ aus derselben Zeit. Inspiriert durch die starken Bilder hier ein paar Erkenntnisse und Gedanken vor ideengeschichtlichem Hintergrund.