Zauberwort Synergien

Zauberwort Synergien

Posted by: on Mrz 31, 2017 | No Comments

Sei es Reorganisationen, Kooperationen oder Merger & Acquisitions: Immer wird ein Hohelied auf Synergiepotenziale angestimmt. Aber welche Synergien genau? Ich stelle fest, dass dieses zentrale Thema oftmals erstaunlich eng oder auf Basis unklarer bzw. uneinheitlicher Vorstellungen angegangen wird. Hier ein Systematisierungstool, das sich zur Diskussion von Synergien und der zu ihrer Realisierung dienlichen Organisationsmodellen in vielen Projekten als hilfreich erwiesen hat.

Work Portraits

Work Portraits

Posted by: on Jul 19, 2013 | One Comment

Mit der Human Relations-Bewegung als wichtige Strömung der Organisationslehre in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts die bis heute Wirkungen entfaltet, habe ich mich schon eine ganze Weile nicht mehr befasst. Die Anregung dies zu ändern kam unerwartet durch Hinweise auf die laufende Fotoausstellung über Lewis Hine, einem prominenten Vertreter der „Concerned Photography“ aus derselben Zeit. Inspiriert durch die starken Bilder hier ein paar Erkenntnisse und Gedanken vor ideengeschichtlichem Hintergrund.

„Think outside the box“ beim Organisieren kleinerer Einheiten

„Think outside the box“ beim Organisieren kleinerer Einheiten

Posted by: on Jun 21, 2013 | 2 Comments

Können Schwerpunktthemen in der Führung auch bei der Organisation kleinerer Einheiten erfolgreich umgesetzt werden, um Zielkonflikte in der Grundausrichtung der Organisation zu entschärfen und komplexe Strukturen wie eine Matrix zu vermeiden? Und ja: Schwerpunktthemen in der Führung gehen auch Organisierende etwas an. Eine Fortsetzung zum Blog „Matrix und Co.“.

 

Erfolgreich reorganisieren: Was tun, wenn die operative Hektik die Aufmerksamkeit der Entscheidungsträger dominiert?

Erfolgreich reorganisieren: Was tun, wenn die operative Hektik die Aufmerksamkeit der Entscheidungsträger dominiert?

Posted by: on Mai 24, 2013 | One Comment

Das Mobiltelefon, das vor dem CEO der Regionalbank auf dem Tisch liegt, klingelt und unterbricht unser Gespräch. Er schaut auf den Display, sagt: „Muss ich schnell nehmen“ und bedeutet mir nach ein paar Sätzen mit einer Gestik, dass er wieder kommt, bevor er aus Vertraulichkeitsgründen das Zimmer verlässt. „Schon wieder“, denke ich und spüre ein leichtes Unbehagen aufkeimen, als ich auf die Uhr schaue. Wir sind in der Bearbeitung des Reorganisationsvorhabens noch überhaupt nicht dort, wo wir sein sollten. Zweifel kommen auf: Hätte ich die Übungsanlage anders organisieren sollen? Was wären realistische Alternativen gewesen?

Matrix und Co.: Müssen es immer komplexe Strukturen sein?

Matrix und Co.: Müssen es immer komplexe Strukturen sein?

Posted by: on Apr 29, 2013 | 5 Comments

Führen Zielkonflikte in der Grundausrichtung einer Organisation zwangsläufig zu komplexen Strukturen wie Matrix und Co.? Eine Einladung, gewohnte Pfade zu verlassen.

Alle Wege führen nach Rom. Und doch nehmen wir Gewohnheitstiere fast immer die gleiche Route. Das letzte Mal, als ich auf meinem Nachhauseweg eine andere Strasse wählte, entdeckte ich ein Spezialitätengeschäft, das exzellente Frischpasta herstellt. Eine wahre Freude, seither gehe ich diesen Weg ab und an.