Erfolgsfaktor Visualisierung beim Organisationsvergleich

Erfolgsfaktor Visualisierung beim Organisationsvergleich

Posted by: on Dez 16, 2016 | 2 Comments

Der Vergleich von Organisationsformen stützt sich vielfach auf verbale und numerische Evaluationsprofile. Zu einer reichhaltigeren und differenzierteren Diskussion würde eine geeignete Visualisierung viel beitragen. Wie gelingt eine solche? Eine Möglichkeit, mit der ich über die Jahre sehr gute Erfahrungen gesammelt habe, sind Netzdiagramme.

Vor dem Strukturdesign: Ohne Systematisierung der Tätigkeitsfelder geht nichts! Das Beispiel Family Office

Vor dem Strukturdesign: Ohne Systematisierung der Tätigkeitsfelder geht nichts! Das Beispiel Family Office

Posted by: on Jun 19, 2015 | No Comments

Ein sinnvolles Strukturdesign für ein Geschäft verlangt vorgängige Transparenz über die unternehmerischen Tätigkeitsfelder und Aktivitäten. Sonst ist nicht klar, welche Inhalte denn genau organisiert werden sollen. Diese Transparenz ist nicht immer gegeben, gerade wenn neue Strukturen entstehen. Am Beispiel von Family Offices zeige ich, wie mit einem Portfolio eine sinnvolle Systematisierung möglich wird.

Organisation von Universitäten: In der Krise zwischen Hammer und Amboss

Organisation von Universitäten: In der Krise zwischen Hammer und Amboss

Posted by: on Nov 22, 2013 | One Comment

Die Führungsorganisation einer Universität bewegt sich in einem sehr anspruchsvollen Umfeld. Gerade bei aussergewöhnlichen Vorfällen zeigt sich, mit welchen Herausforderungen ihre Organisation konfrontiert wird. Wie das aktuelle Beispiel Zürich zeigt, droht sie in der Krise zwischen Hammer und Amboss zu geraten. Warum dies so ist, illustrieren ein paar Überlegungen zu den relevanten organisatorischen Eigenheiten und Hintergründen von Universitäten.

Brücken bauen: Von der Strategie zur Organisation

Brücken bauen: Von der Strategie zur Organisation

Posted by: on Aug 23, 2013 | No Comments

Selten sind die Unsicherheiten in Bezug auf organisatorische Entscheidungen so stark erkennbar wie bei der Eingrenzung alternativer Modelle für eine neue Aufbauorganisation; egal ob für die Gesamtorganisation oder eine Abteilung. Wie kommt man in einer ganz spezifischen Situation mit all ihren typischen Komponenten, welche die Neuorientierung beeinflussen (z. B. Erfolgsfaktoren in der Branche, Vision und Strategie, Kernaktivitäten, personelle, betriebliche und rechtliche Bedingungsgrössen etc.), zu einer passenden Führungsorganisation? Hier helfen in einem ersten Schritt sogenannte Gestaltungsprinzipien, die Situation zu strukturieren und den Prozess zu fokussieren.

„Think outside the box“ beim Organisieren kleinerer Einheiten

„Think outside the box“ beim Organisieren kleinerer Einheiten

Posted by: on Jun 21, 2013 | 2 Comments

Können Schwerpunktthemen in der Führung auch bei der Organisation kleinerer Einheiten erfolgreich umgesetzt werden, um Zielkonflikte in der Grundausrichtung der Organisation zu entschärfen und komplexe Strukturen wie eine Matrix zu vermeiden? Und ja: Schwerpunktthemen in der Führung gehen auch Organisierende etwas an. Eine Fortsetzung zum Blog „Matrix und Co.“.

 

Matrix und Co.: Müssen es immer komplexe Strukturen sein?

Matrix und Co.: Müssen es immer komplexe Strukturen sein?

Posted by: on Apr 29, 2013 | 5 Comments

Führen Zielkonflikte in der Grundausrichtung einer Organisation zwangsläufig zu komplexen Strukturen wie Matrix und Co.? Eine Einladung, gewohnte Pfade zu verlassen.

Alle Wege führen nach Rom. Und doch nehmen wir Gewohnheitstiere fast immer die gleiche Route. Das letzte Mal, als ich auf meinem Nachhauseweg eine andere Strasse wählte, entdeckte ich ein Spezialitätengeschäft, das exzellente Frischpasta herstellt. Eine wahre Freude, seither gehe ich diesen Weg ab und an.